Unschlagbare Norweger holen erneut Gstaader Gold!

13.07.2019 - Gstaad

Beachvolley Vikings Anders Mol und Christian Sørum schafften es als erst zweites Team in der Geschichte beim Swatch Major Gstaad zweimal Gold in Folge zu holen

Die erst 23 und 22-jährigen Norweger besiegten das niederländische Duo Robert Meeuwsen und Alexander Brouwer klar in zwei Sätzen mit  21-17 und 21-15. Die Medaille ist ihre achte Goldmedaille bei zwölf World Tour Turnieren. Ein unglaublicher Siegeszug, der vor einem Jahr eben hier in den Schweizer Alpen startete.  

Letzte Woche endete der WM-Traum von Anders und Christian mit einer durchwachsenen Bronzemedaille. Diese Woche – beim höchsten Beachvolleyball-Turnier der Welt zeigten sich die zwei Ausnahmetalente wieder in Topform und unschlagbar wie gewohnt. Die Bilanz: Sechs von sechs Spielen gewonnen!  Nach dem durchwachsenen Abschneiden in Hamburg erlaubten sich Mol/Sørum, die Weltranglistenersten keinen Fehler. Und hielten am Ende die zweite Kuhglocke in Folge in ihren Händen.

Vor ihnen hatten dies bis dato nur die brasilianischen Legenden Ricardo Santos und Emanuel Rego 2004 und 2005 geschafft.

„Es ist unglaublich, hier in Gstaad zweimal hintereinander Gold zu gewinnen“, freut sich Christian, und schwärmt: „Hier zu spielen, ist wie im Märchen. Ganz besonders in diesem Jahr. 2018 waren wir einfach froh, an den Start zu gehen – die Trophäe war zweitranging. Sie dann zu gewinnen unglaublich. In diesem Jahr wieder dabei zu sein war mental schwieriger“.

Anders, der mit sieben Blöcken am Netz brillierte, erklärt: „Das Halbfinale bei der WM hat uns ein wenig enttäuscht. Natürlich waren wir von Bronze begeister, was wir aber eigentlich wollten, war Gold. Bei allem, was da in Deutschland geschehen ist, war es schwierig in die Schweiz zu kommen. Aber wir haben unseren Rhythmus und unsere Energie gefunden, um zu gewinnen.

Die Zweitplatzierten - Robert Meeuwsen und Alexander Brouwer, seit Juni 2016 nicht mehr in einem Beach Major Series Finale gesehen – würdigten die Leistung der formstarken Norweger.

„Es war ziemlich hart. Wir haben unser Bestes gegeben, aber es war einfach nicht gut genug“, gab Meeuwsen zu: „Sie haben so gut gespielt, es ist einfach ein anderes Level und es liegt nun an uns, hart zu trainieren und einen Weg zu finden, diese Jungs zu besiegen.“

Im Spiel um Platz 3 traten die Brasilianer Evandro Gonçalves und Bruno Oscar Schmidt an und besiegten die Italiener Daniele Lupo und Paolo Nicolai. Bruno, der Olympiasieger von 2016, und Evandro, der Weltmeister von 2017, gewannen mit 16-21, 21-17, 15-12 ihre erste Medaille der Beach Major Series als Team.  

Das Swatch Major Gstaad wird am Sonntag mit den Halbfinalspielen und dem Finale der Frauen besiegelt. Alle Spiele werden live auf dem BeachStream-Kanal der Beach Volleyball Major Series übertragen.