2018-07-14 08:00:00 CEST

Die Kuhglocke kehrt nach Hause zurück

Für Marco Krattiger sowieso!

Es wäre für Marco Krattiger einfach gewesen, dieses Jahr am Swatch Major Gstaad traurig herumzusitzen, nachdem ihn eine Verletzung vom Turnier ferngehalten hatte.

Aber der Blocker strahlte die ganze Woche, und das mit gutem Grund! Er unterstützte nicht nur seinen Partner während den Spielen und übernahm unseren Instagram Account, er erfüllte sich auch einen Traum, indem er seine eigene Gstaader Kuhglocke herstellte, ja selbst herstellte!

Marco besuchte die Glockengiesserei Berger, anderthalb Autostunden vom Center Court entfernt. Er wollte erfahren, wie die Fachleute die so begehrte und ikonenhafte Trophäe giessen, die  jede Spielerin und jeder Spieler erhält, wenn sie es in Gstaad auf das Podium schaffen.

Während es Marco also vermisste, selbst in Gstaad spielen zu können, begleiteten wir ihn, um ihm dabei zuzusehen, wie er seine eigene, einzigartige Kuhglocke machte. 

„Ich wollte in Gstaad eigentlich eine dieser Kuhglocken gewinnen“, sagt der 22-jährige, „aber ich verletzte mich, so dass dies nicht mehr möglich war. Da beschloss ich, dafür meine eigene Kuhglocke zu kreieren. 

Siehe auch das unglaubliche Video unten! Mehr Informationen über die Leute hinter den Kuhglocken-Trophäen gibt’s auf ...? Website.

Sie ist schön geworden, Marco!    

Log In or Sign Up to View

See posts, photos and more on Facebook.

Latest News