search_icon
(47 Results)
arrow_white

2018-06-19 14:34:00 CEST

Der Berg ruft!

Ist dein Lieblingsfrauenteam beim Swatch Major Gstaad dabei?

Die aktuelle Nummer Eins der Welt: Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan gewannen letztes Jahr Bronze in Gstaad Die aktuelle Nummer Eins der Welt: Melissa Humana-Paredes und Sarah Pavan gewannen letztes Jahr Bronze in Gstaad

HIER KÖNNT IHR DIE KOMPLETTE TEAMLISTE SEHEN

Mach dich bereit für Gstaad! Eines der Teams, das sich gerade auf das Turnier vorbereitet, ist die aktuelle Nummer Eins der Welt, das Damen-Team Sarah Pavan und Melissa Humana-Paredes. Die Kanadierinnen spielten 2017 eine traumhafte Saison – ihre erste gemeinsam als Team wohlgemerkt – einschließlich einer Bronze Medaille in Gstaad vor 12 Monaten, als sie die Schweizer Träume von einer Medaille, mit einem Sieg über Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré im Spiel um Platz Drei, zerstörten.

Wie gewohnt ist der Main Draw voll mit hochklassigen Teams. Die letztjährigen Gewinnerinnen Chantal Laboureur und Julia Sude sind unter den 24 Teams, die sich bereits einen Platz in den Pool Plays gesichert haben. Dazu kommen noch acht weitere Teams, die sich die Plätze in der Qualifikation ausspielen.

Brasilien hat bereits drei Teams im Main Draw, darunter die Fort Lauderdale Major Gewinnerinnen Barbara Seixas und Fernanda Berti, und das Team, das sie im Finale des vier Sterne Turniers von Huntington Beach im Mai geschlagen haben, Maria Antonelli und Carolina Salgado.

Die Brasilianerinnen können viel Konkurrenz aus den USA erwarten, mit gleich vier amerikanischen Teams, die ebenfalls ihre Fühler nach Gold austrecken. Unter ihnen sind April Ross und Alix Klineman, die kürzlichen AVP Gewinnerinnen Summer Ross und Sara Hughes, und die Wild Cards Kerri Walsh Jennings und Nicole Branagh.

Alle Augen richten sich auf Joana und Anouk. Die Schweizer Hoffnung, die Ära von 18 Jahren ohne Gold in Gstaad zu beendenAlle Augen richten sich auf Joana und Anouk. Die Schweizer Hoffnung, die Ära von 18 Jahren ohne Gold in Gstaad zu beenden

HIER KÖNNT IHR DIE KOMPLETTE TEAMLISTE SEHEN

In der langen und glorreichen Geschichte des Beachvolleyballs in Gstaad konnte nur ein Schweizer Damenteam eine Medaille gewinnen. Man muss bis ins Jahr 2012 zurückgehen, wo mit Simone Kuhn und Nadine Zumkehr als Bronzemedaillengewinnerinnen zum letzten Mal ein heimisches Team am Podium in den Bergen stand. Dieses Jahr hoffen die heimischen Fans darauf, wieder ein Schweizer Team am Podium zu sehen, insbesondere nach dem knappen Verfehlen desselben Ziels im Vorjahr. Die Teams, die es im nächsten Monat versuchen werden, sind Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré, Nina Betschart und Tanja Hüberli, sowie die Wild Cards Dunja Gerson und Laura Calouri.

Elena Steinemann und Nicole Eiholzer sind ein weiteres Schweizer Team, das eine stark besetzte Qualifikation spielen wird. Dort treffen sie auf das aufstrebende Jugendteam Kim Behrens und Sandra Ittlinger aus Deutschland, oder Katarzyna Kociolek und Kinga Kolosinska aus Polen.

Des Weiteren haben sowohl Brasilien als auch die USA je drei Teams in der Country Quota, die ebenfalls in die Qualifikation einziehen wollen. Mit dabei sind Fort Lauderdale Major Silbermedaillen-Gewinnerinnen Taiana Lima und Carol Horta.

Ist dein Lieblingsteam im Main Draw? Sieh dir die vollständige Teilnehmerliste für das diesjährige Swatch Major Gstaad hier an.

Latest News

Für bleibende Eindrücke in Gold oder Silber

Für bleibende Eindrücke in Gold oder Silber

Mit attraktiven VIP Angeboten bietet das Gstaad Major ein exklusives Ambiente für alle, die mehr wollen.

Read more

Jubiläumsbuch – die Gstaader Beachgeschichten 2000–2019

Jubiläumsbuch – die Gstaader Beachgeschichten 2000–2019

Das Beachvolleyballturnier von Gstaad feiert sein 20 jähriges Bestehen und schaut zurück.

Read more

Für die Tanzwütigen und Nimmermüden

Für die Tanzwütigen und Nimmermüden

Die schönste Stimme auf dem Center Court

Read more

Newsletter