Liebe Beachvolleyball-Community


Ein Szenario wie das vorherrschende kannten wir bislang nur aus der Fiktion diverser Katastrophenfilme. In der Realität hat freilich keiner von uns wirklich Ahnung, wie damit umzugehen ist. Allein eines eint uns in dieser schwierigen Zeit: Die Gewissheit, dass alles, das nicht in direktem Zusammenhang mit der Eliminierung des Virus steht, hintangestellt werden muss. Das ist nur logisch, hat für viele von uns allerdings dramatische Auswirkungen.


Nun sagen Experten vorher, dass man in den Monaten Juli und August mit dem Höhepunkt der Pandemie rechnen muss. Und das wiederum bedeutet für uns, dass zum jetzigen Zeitpunkt niemand die Verantwortung übernehmen kann, mit ruhigem Gewissen und aus voller Überzeugung an die Umsetzung der geplanten Events heranzugehen. Nach langen Gesprächen mit dem Weltverband, unseren Sponsoren sowie Partnern und Vertretern der Städte Wien und Hamburg haben wir uns also entschieden die beiden Major-Turniere abzusagen. Und auch für die Veranstaltung in Gstaad können wir keinen Beitrag zum Upgrade mehr leisten.


Es stimmt uns sehr traurig, diese Entscheidung bekanntgeben zu müssen. Momentan bleibt uns nur die Hoffnung, dass die globale Krise bald abebbt und unter Kontrolle gebracht wird. Dann werden wir mit voller Energie und ungebrochenem Einsatz die Arbeit zur Realisierung unserer Veranstaltungen im Jahr 2021 in Angriff nehmen.


Mein persänlicher Dank gilt allen, die in den vergangenen 25 Jahren unsere Begeisterung für Beachvolleyball geteilt und unterstützt haben. Und ich glaube fest daran, dass wir schon im kommenden Jahr neuerlich den Nachweis unserer Subline liefern können:


Goosebumps don't lie - See you @ the Beach!


Euer Hannes Jagerhofer für das Beach Majors Team
Gründer der Beach Volleyball Major Series

Anreise

Alle wege führen nach Gstaad. Hier geht's zur Auwahl. 

Mit dem Auto

Parkplätze für alle gibts an der Gstaadstrasse. Von da sind es ca. fünf Gehminuten zum Center Court. Kosten: CHF 10.– pro Tag.

VIPs parken bei der Rüttischule (Gsteigstrasse 11). Von da verkehrt ein kostenloser Shuttle Service. 

Anreise von Bern (West – und Nordschweiz):
Über die A6 Bern nach Spiez, davor via Ausfahrt Wimmis auf die Hauptstrasse nach Zweisimmen, Saanen, Gstaad.

Anreise von der Zentralschweiz:
Via Sarnen über den Brünigpass, ab Brienzwiler A8 bis Interlaken. Von da über die A6 in Richtung Bern. Nach Spiez nimmt man die Ausfahrt Wimmis auf die Hauptstrasse nach Zweisimmen, Saanen, Gstaad.

Anreise vom Wallis:
Via A9 Sierre / Lausanne bis nach Aigle. Danach über die Hauptstrasse Richtung Col du Pillon, Gsteig, Gstaad.

Mit dem Zug
 

Von Bern (West – und Nordschweiz):
IC nach Bern, dann Spiez (direkte Verbindungen aus Deutschland und Holland)
- In Spiez umsteigen nach Zweisimmen
- In Zweisimmen umsteigen nach Gstaad / Saanen
Tipp: Es gibt direkte Züge von Bern bis Zweisimmen.

Von der Zentralschweiz:
Von Luzern nach Interlaken
- In Interlaken umsteigen nach Spiez
- In Spiez umsteigen nach Zweisimmen
- In Zweisimmen umsteigen nach Gstaad / Saanen

Vom Wallis (Italien)
Aus Domodossola nach Brig
- In Brig umsteigen nach Spiez oder Zweisimmen
- In Zweisimmen umsteigen nach Gstaad / Saanen

Von Lausanne (Westschweiz)
- Von Lausanne nach Montreux
- In Montreux umsteigen nach Saanen-Gstaad-Schönried-Saanenmöser – Zweisimmen

Unsere Partnerin, die BLS, bringt Sie sicher nach Gstaad. Alle Verbindungen finden Sie hier.

Gut landen - mit dem Flugzeug
 

Flughafen Bern (BRN)
Von da in ca. 1.5 Stunden mit dem Auto oder ca. 3 Stunden mit dem Zug nach Gstaad.

Flughafen Genf-Cointrin (GVA)
Von da in ca. 2 Stunden mit dem Auto, oder ca. 2.5 Stunden mit dem Zug nach Gstaad.

Flughafen Zürich-Kloten (ZRH)
Von da in ca. 2.5 Stunden mit dem Auto, oder ca. 3.5 Stunden mit dem Zug nach Gstaad.

 

Ortsplan

Center Court